Uraufführung von Carlijn Metselaar

Antrittskonzert AOE

9.3.2020
carlijn_metselaar_c_harry_rafique

Die junge niederländische Komponistin Carlijn Metselaar ist die Gewinnerin eines internationalen Portfolio-Wettbewerbs, den die Wiener Symphoniker anlässlich des Antritts ihres designierten Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada ausgeschrieben haben. Die Uraufführung des damit verbundenen Kompositionsauftrags wird das Antrittskonzert von Andrés Orozco-Estrada am 10. Oktober 2020 im Wiener Konzerthaus eröffnen.

Das Werk soll von verschiedenen Positionen im Saal aufgeführt werden, so dass die Musik das Publikum von allen Seiten umgibt, umfasst und umfängt. Als musikalischer Willkommensgruß steht somit ein außergewöhnliches, räumliches Erleben und Erfahren von Musik am Beginn einer neuen künstlerischen Ära in der 120-jährigen Geschichte der Wiener Symphoniker.

Carlijn Metselaar wurde unter mehr als 250 internationalen Einsendungen von einer Expertenjury ausgewählt, der neben Andrés Orozco-Estrada und Mitgliedern des Orchesters auch die Komponistinnen Julia Purgina und Judit Varga sowie Vertreter des Wiener Konzerthauses und des Musikverlags UE angehörten. Zur Teilnahme aufgefordert waren im Kontext weiterer von Andrés Orozco-Estrada angestoßene Initiativen zur Förderung junger Talente und Publikumsschichten speziell Komponistinnen und Komponisten am Beginn ihrer Karriere.  

orozco-estrada_andres-c_martin_sigmund

„Ich bin sehr beeindruckt von dem großartigen Echo auf unsere Ausschreibung", erklärte Andrés Orozco-Estrada zur Entscheidung.  „Unter den vielen fantastischen Einreichungen aus aller Welt haben wir uns mit Carlijn Metselaar für eine außergewöhnlich talentierte, junge und vor Ideen sprühende Komponistin entschieden. Ich bin sehr gespannt auf das fertige Werk und freue mich mit dieser Komposition den Großen Saal des Wiener Konzerthauses zur Eröffnung meiner Amtszeit zum Erklingen zu bringen.“


 

Konzert

Carlijn Metselaar wurde 1989 in Holland geboren und lebt und arbeitet momentan in Cardiff, Wales. Sie studierte Komposition am Utrechter Konservatorium sowie bei Lynne Plowman am Royal Welsh College of Music and Drama. Ihr Interesse gilt speziell kreativen, interdisziplinären Kollaborationen. Ihre Oper Blackout wurde jüngst von Welsh National Youth Opera uraufgeführt, die Orchesterminiatur Leap vom BBC National Orchestra of Wales.

„Ich fühle mich außerordentlich geehrt, dieses Werk für das Antrittskonzert von Andrés Orozco Estrada als neuem Chefdirigenten der Wiener Symphoniker zu komponieren," sagte Metselaar. „Ich habe das Orchester mit Andrés Orozco-Estrada und das Wiener Konzerthaus und seine fantastischen Möglichkeiten als Aufführungsort im Februar kennenlernen können und will mit meiner Komposition diesen Saal, diese außergewöhnliche künstlerische Zusammenarbeit und diesen festlichen Moment feiern."

nast_jan_c_oliver_killig

Jan Nast, seit September 20219 Intendant des Orchesters, fügte hinzu: „Die Wiener Symphoniker zeichnen sich seit jeher durch ihre innovative Natur aus. Da ist es nur folgerichtig, dass wir mit einer Uraufführung und einer spannenden, jungen musikalischen Stimme in eine neue Ägide aufbrechen. Ich bin überzeugt, unser Publikum wird ein unvergessliches, freudiges Ereignis erleben."

Andrés Orozco-Estrada wird ab der Spielzeit 2020-21 Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Als Nachfolger des an die Wiener Staatsoper wechselnden Philippe Jordans ist Orozco-Estrada der 16. Chefdirigent des Wiener Traditionsorchesters. Neben Konzerten in Wien, Bregenz und auf Tournee wird Orozco-Estrada das Orchester auch bei Opernaufführungen und bei CD-Einspielungen leiten.