Symphonien Nr. 6/8

Beethoven-Zyklus IV

12.2.2019
Die Wiener Symphoniker veröffentlichen den 4. Teil des Beethoven-Zyklus

Mit den Symphonien Nr. 6 und 8 erschien im Februar 2019 der vorletzte Teil des ersten, auf Tonträger eingespielten Beethoven-Zyklus der Wiener Symphoniker. Mit der CD führt das Orchester sein Road to Beethoven-Projekt fort, mit dem es auf den 250. Geburtstags des Wahlwieners und Übervaters der klassischen Musik im Jahr 2020 hinarbeitet.  

Hier bestellen: Beethoven Symphonien Nr. 6/8

Bisherige Veröffentlichungen mehrfach ausgezeichnet.

Nach dem großen Erfolg der bislang vorliegenden Veröffentlichungen des Zyklus‘ sind die Erwartungen hoch. Auch der dritte Teil mit den Symphonien 2 und 7 wurde mehrfach ausgezeichnet und landetet hoch auf den Jahresbestenlisten internationaler Kritiker. Das deutsche Fachmagazin Concerti etwa lobte: „Philippe Jordan gelingt mit seinen Wiener Symphonikern etwas Erstaunliches: Die Symbiose des edlen Wiener Klanges mit der Direktheit und Transparenz historischer Aufführungspraxis, dynamisch beweglich und von Emphase befeuert.“

"Für mich ist sie vielleicht die wundervollste Symphonie Beethovens."

Philippe Jordan (c) Johannes Ifkovits

Die aktuelle CD enthält nun mit der Sechsten Symphonie laut Philippe Jordan das enge Geschwister der Fünften. „Bei allen äußeren Gegensätzen wie zum Beispiel Moll und Dur zeigen sie eine Unzahl an strukturellen Gemeinsamkeiten“, erklärt er: „Beinah monothematische Kopfsätze im Zweivierteltakt, deren Grundmotive rigoros durchgezogen werden, aber gleich zu Beginn in Fermaten stocken; eine erweiterte Instrumentierung mit Piccolo und Posaunen; fünfteilige Scherzi, die direkt ins Finale übergehen, aber auch eine klar formulierte Botschaft. Nach der politischen Utopie mit Revolution, Liberté, Befreiung in der Fünften sucht die Pastorale Freiheit und Erlösung in der Natur. Für mich ist sie vielleicht die wundervollste Symphonie Beethovens.

 

Johannes Neubert, Intendant der Wiener Symphoniker, fügt hinzu: „Dass der gesamte Zyklus bislang so fantastisch angenommen wurde, ist schon eine fast einzigartige Erfolgsgeschichte in der langen Historie des Orchesters. Ich glaube, dass es Philippe Jordan und den Musikerinnen und Musikern wiederum gelungen ist, Beethoven frisch und spannend „neu“ zu entdecken."

Beethoven 6_8 Cover

Weltweite Berühmtheit für ihren Wiener Klangstil

Musikgeschichte schrieben die Wiener Symphoniker mit der Uraufführung von Werken von Bruckner, Ravel und Schönberg. Und unter der Leitung so illustrer Dirigentenpersönlichkeiten wie Wilhelm Furtwängler, Herbert von Karajan, Carlo Maria Giulini oder Georges Prêtre erwarben sie sich weltweite Berühmtheit für ihren Wiener Klangstil. Angesichts dieser über 100-jährigen, prunkvollen Geschichte ist es umso erstaunlicher, dass das Orchester bisher noch nie die neun Symphonien Beethoven, oft als der Gipfel des symphonischen Repertoires beschrieben, auf Tonträger eingespielt hat.

Aufgenommen im Wiener Musikerein

Diese Lücke in der Diskographie des Orchesters wird seit Herbst 2017 geschlossen: In halbjährlichen Abständen veröffentlicht das Orchester alle neun Symphonien des großen Wahl-Wieners auf insgesamt fünf CDs. Zum 250. Jubiläum der Geburt Beethovens im Jahr 2020 liegt dann der gesamte Zyklus vor. Aufgenommen wurden sie unter Leitung von Chefdirigent Philippe Jordan live im Goldenen Musikvereinssaals bei einem umjubelten Zyklus im Frühjahr/Sommer 2017. Erschienen ist die CD in Deutschland. Österreich und der Schweiz am 15. Februar 2019. 

Rezension

"Das ist, meine ich, nebst einer energetischen Achten eine der bedeutendsten Interpretationen der „Pastorale“, die auf Tonträgern je erschienen sind." 

Wilhelm Sinkovicz - Die Presse

"Herrlich verdichtet auf den Punkt gebracht. Jordan macht daraus ganz großes Klangkino." (ab 7:33)

MDR Kultur

CDS
Beethoven 6_8 Philippe Jordan
Compact Disc
Beethoven: Symphonien Nr. 6/8
Beethoven 1_3 Cover
Compact Disc
Beethoven: Symphonien Nr. 1/3
Beethoven 4/5
Compact Disc
Beethoven: Symphonien Nr. 4/5
Beethoven 2_7 Cover Philippe Jordan
Compact Disc
Beethoven: Symphonien Nr. 2/7
Proben Beethoven Zyklus (c) Johannes Ifkovits 4
Beethoven-Zyklus auf CD · Philippe Jordan

The Road to Beethoven

Die Wiener Symphoniker veröffentlichen erstmals einen kompletten Beethoven-Zyklus auf CD. Ab Herbst 2017 erscheinen in halbjährlichen Abständen alle neun Symphonien des großen Wahl-Wieners.

Philippe Jordan (c) Julia Wesely
Beethoven im Wiener Konzerthaus

Beethoven-Zyklus 2017/18

Philippe Jordan hat schon bei seinem Antritt als Chefdirigent der Wiener Symphoniker betont, dass er mit dem Orchester unbedingt einen Beethoven-Zyklus verwirklichen möchte. Ab 30. Dezember werden nun alle neun Symphonien im Wiener Konzerthaus aufgeführt.

beethoven_meistgespielten_werke
Seit Orchestergründung im Jahr 1900

Die 10 meistgespielten Werke Beethovens durch die Wiener Symphoniker

Welche Werke Beethovens haben die Wiener Symphoniker seit der Orchestergründung im Jahr 1900 am meisten gespielt?