Ad.agio - Begegnung der Kulturen

Young Symphony präsentiert neues, interkulturelles Projekt

2.5.2017
haus-erdberg

Young Symphony, das Musikvermittlungsprojekt der Wiener Symphoniker, stellte am vergangenen Wochenende sein jüngstes Konzertformat Ad.agio, vor, bei dem Orchestermitglieder auf Musikerinnen und Musiker aus anderen Kulturen treffen. Maria Grün und Stefan Pöchhacker, Cellistin und Violinist der Wiener Symphoniker, musizierten bei der Debütausgabe gemeinsam mit Musikern aus dem arabischen Raum für die Bewohner des Haus Erdberg, einem Caritas-Wohnhaus für Asylsuchende. Vor begeisterten Publikum präsentierten die Musikern ein gemeinsam erarbeitetes, ebenso stimmungs- wie abwechslungsreiches musikalisches Programm, in dem sich Werke des klassischen Konzertrepertoires (Bach, Haydn, Kodaly) mit Stücken aus der arabischen Kultur abwechselten. Das von Andreas Apostoli konzipierte Projekt wurde begeistert aufgenommen: Im vollen Saal im Haus Erdberg endete das Konzert, das auch sehr ruhige, berührende Momente hatte, mit begeisterten, tanzenden Menschen.

Fortgeführt wird das Projekt, mit dem die Wiener Symphoniker zur kulturellen Integration von Flüchtlingen beitragen wollen, im Herbst 2017 im Wiener Konzerthaus, wenn auch die breite Öffentlichkeit zum Tanzen, Singen und Feiern eingeladen ist.

Musikvermittlung
Wiener Konzerthaus, Berio Saal
Apostoli, Ammo u.a./ Mozart, Haydn, Beethoven und magische Klänge aus Syrien
Wiener Konzerthaus, Berio Saal
Apostoli, Ammo u.a./ Mozart, Haydn, Beethoven und magische Klänge aus Syrien