Tourneen & Gastspiele

Wiener Symphoniker auf Tournee

23.9.2019
Konzertournee victoria_hall_genf

Das Werk zweier großer Wahlwiener steht im Fokus der Reisetätigkeiten des Orchesters der Stadt Wien in der Saison 2019-20. Nach ihren Aufführungen der vier Symphonien von Johannes Brahms bei den Bregenzer Festspielen und im Wiener Musikverein, haben die Wiener Symphoniker die Dritte bzw. Vierte Symphonie im Gepäck bei ihren Gastspielen in Antwerpen und Genf (Dritte) sowie Bern und Zürich (Vierte). Am Programm steht bei allen Auftritten auch das Violinkonzertes des Komponisten.

Interpretiert wird es von zwei der gefragtesten Violinvirtuosen der Gegenwart – und ehemaligen Artists in Residence des Orchesters – Nikolaj Szeps-Znaider wird es in Antwerpen spielen, an den restlichen Tourneestationen übernimmt Julia Fischer die Solistenrolle.

Nicht zuletzt die von der internationalen Kritik enthusiastisch gefeierten CD-Aufnahmen der neun Symphonien unter Philippe Jordan erwarben sich die Wiener Symphoniker in den letzten Jahren den Ruf als eines der führenden Beethoven-Orchester des internationalen Musiklebens. Kein Wunder also, dass das Orchester als offizieller Kulturbotschafter der Stadt im Beethoven Jahr – 2020 jährt sich die Geburt des Komponisten bekanntlich zum 250. Mal – ganz besonders gefragt sind.

Gleich im Jänner gastiert das Orchester mit seinem Chefdirigenten und den Symphonien 5 und 6 in Graz, Salzburg, Budapest und Zagreb. Bei einem Stopp in Paris erwartet das Publikum ein wahrer Konzertmarathon, wenn die Wiener Symphoniker mit Philippe Jordan und verstärkt um Solisten wie den Pianisten Nicholas Angelich die legendäre Große Akademie von 1808 rekonstruieren. Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse bei dem u. a. Kompositionen wie die 6. Symphonie, das 5. Klavierkonzert oder die Chorfantasie zu hören sein werden.

Alle fünf Klavierkonzerte präsentiert das Orchester über jeweils zwei Abenden in Frankfurt/ Main und Düsseldorf. Geleitet wird es dabei von seinem alten und engen Freund und künstlerischen Wegbegleiter Rudolf Buchbinder, der – wie könnte es anders sein – dabei auch die Solistenrolle übernehmen wird.

philippe_herreweghe_copy michiel_hendryckx

Auch Beethovens Violinkonzert wird das Orchester 2020 international präsentieren. Das Prager Konzert im Juni 2020 wird von dem belgischen Dirigentenstar und Spezialisten füer historische Aufführungspraxis Philippe Herrwegehe geleitet werden.

Als virtuose Solistin wird Isabelle Faust die Reise in die tschechische Hauptstadt antreten.

In China führten die Wiener Symphoniker 2017 als erstes Orchester überhaut alle neun Symphonien Beethovens zyklisch auf – und spielten sich dabei warm für die folgenden fulminanten Beethoben-Zyklen im Musikverein und Konzerthaus. Zum Abschuss seiner Laufbahn als Chefdirigent des Orchesters kehren Philippe Jordan und die Wiener Symphoniker im Sommer 2020 nach Fernost zurück. Am Programm stehen dabei auch wieder die Symphonien Beethovens.

 

 

Termine: 
Queen Elisabeth Hall
Antwerpen, Queen Elizabeth Hall
Jordan, Szeps-Znaider / Brahms
Konzertournee victoria_hall_genf
Genève, Victoria Hall
Jordan, Fischer / Brahms
Casino Bern
Bern, Casino Bern
Jordan, Fischer / Brahms
Tonhalle Orchester Eroeffnungskonzert (c) Priska Ketterer
Tonhalle MAAG, Zürich
Jordan, Fischer / Brahms
Stefaniensaal Graz
Graz, Congress Graz, Stefaniensaal
Jordan / Beethoven
Alte Oper Frankfurt (c) Norbert Miguletz
Frankfurt/Main, Alte Oper
Buchbinder / Beethoven
Salzburg, Großes Festspielhaus
Jordan / Beethoven
Tonhalle Düsseldorf (c) Jan Roloff
Düsseldorf, Tonhalle
Buchbinder / Beethoven
Tonhalle Düsseldorf (c) Jan Roloff
Düsseldorf, Tonhalle
Buchbinder / Beethoven
Philharmonie de Paris (c) W. Beaucardet
Paris, Philharmonie de Paris, Grande Salle
Jordan, Wagner, Kutrowatz, Vondung, Clayton, Gürtelschmied, Müller-Brachmann, Angelich, Accentus / Beethoven
Philippe Jordan Konzert Musikverein Wien (c) Julia Wesely
Budapest, Franz Liszt Musik Akademie
Jordan / Beethoven
Philippe Jordan Konzert Musikverein Wien (c) Julia Wesely
Zagreb, Lisinski Konzertsaal
Jordan / Beethoven