Garrett · Fischer · Igudesman

Drei Ausnahme-Geiger/innen als Klassik-Verführer

14.12.2017
David Garrett (c) Christine Blei klein

Ästhetische Erfahrungsräume öffnen sich für Kinder und Jugendliche mit Leichtigkeit, wenn beeindruckende Persönlichkeiten mit ihrer Leidenschaft für Musik als „Role Model“ dienen. Heuer stellen sich dafür gleich drei außergewöhnliche Geigenvirtuosen zur Verfügung:
David Garrett ist dafür prädestiniert, einem jungen Pop-Publikum klassische Musik naher zu bringen. Wie kein zweiter vereint er klassische Virtuosität mit popkultureller Power, der sich kaum jemand entziehen kann. Wenn dann noch das Violinkonzert von Pjotr Iljitsch Tschaikowski im Mittelpunkt von Workshops und einem Konzert für Schuler steht, verliert klassische Musik im Handumdrehen ihr verstaubtes Image.

Das gleiche gilt für das Duo aus Geiger Aleksey Igudesman und Pianist Hyung-Ki Joo, die beiden Ausnahme-Künstler im Bereich Performance und Comedy, deren Youtube-Clips ein Millionenpublikum erfreuen – und junge Menschen mit Humor in den Bann der Musik ziehen.
 

Musikvermittlung

Ein Projekt mit Julia Fischer ist einer der Höhepunkte der dritten Schulpartnerschaft der Wiener Symphoniker – heuer mit der Neuen Mittelschule Gassergasse im 5. Bezirk. Rund um das Violinkonzert von Felix Mendelsohn Bartholdy öffnen sich vielfaltige Wege, ein Orchester, seine Musiker und das Konzertleben insgesamt kennenzulernen.

Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Igudesman & Joo / "UpBeat"
Schulkonzert Urban Sounds
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Poga, Tjeknavorian, Arkona / Tschaikowski "Violinkonzert"