Johannes Brahms

Schulkonzert 2018-19

Clara Schumann zu Besuch im Wiener Konzerthaus

JOHANNES BRAHMS, 2. SYMPHONIE


Ein Projekt der Wiener Symphoniker und des Wiener Konzerthauses für SchülerInnen von 13-18 Jahren

In ihren Schulkonzerten stellen die Wiener Symphoniker den jungen Menschen Meilensteine der Orchesterliteratur vor. Die 2. Symphonie von Johannes Brahms ist so ein Werk – sie ist im Repertoire der Orchester ein viel gespieltes Werk.

Im Schulkonzert schlüpfte die Schauspielerin Sophie Wegleitner in die Rolle der Clara Schumann, einer Zeitgenossin und engen Vertrauten des Komponisten. Aus dieser Perspektive erzählte sie den SchülerInnen einiges über das Leben von Brahms, aber auch die Entstehung der sogenannten „Pörtschacher Symphonie“.

Im Vorfeld stellte eine Klasse der Partnerschule der Wiener Symphoniker (NMS Gassergasse) über viele Wochen Bühnenelemente speziell für das Konzert im Wiener Konzerthaus her. Durch diese wurden die pastoralen Klänge der Symphonie noch visuell verstärkt….

Rückmeldung eines Lehrers aus einem Wiener Gymnasium:
Es war ein ganz tolles Konzert! Sehr gelungen auch die Moderation mit Clara Schumann; die optischen Anreize und das Kostüm, aber auch die bewusste Sprachauswahl haben dazu beigetragen, den sicher sehr schwierigen Spagat zwischen Anforderungen, die SchülerInnen der Unterstufe / NMS, aber auch die der Oberstufe altersadäquat zu erreichen, hinzukriegen! Gratulation! Auch die Unterlagen waren toll. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

 

Termin

Nikolaj Znaider (c) Lars Gundersen
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Szeps-Znaider, Wegleitner / Brahms