Schulpartnerschaft

Musik verbindet

Kreativer Austausch

Während eines Zeitraums von drei Jahren kommt es zwischen den Wiener Symphonikern und einer Wiener Schule zu einer besonders intensiven und vertiefenden Zusammenarbeit. Beide Seiten sollen voneinander profitieren und sich bestmöglich kennenlernen. Während der Partnerschaft kommt es zu einer Reihe von kreativen Projekten – Workshops, längere Musikprojekte mit abschließenden Aufführungen oder eine aktive Beteiligung von Klassen der Partnerschule an Schulkonzerten der Wiener Symphoniker sind hier nur drei mögliche Beispiele. Von 2012 bis 2014 war die NMS Georg-Wilhelm-Pabst-Gasse (1100 Wien) die erste Partnerschule.

Seit Jänner 2015 ist das Gymnasium Draschestraße (1230 Wien) unsere Partnerschule, mit der bereits viele bemerkenswerte Projekte entstanden sind.

Ab der Saison 2017-18 wird die neue Partnerschule die NMS Gassergasse, 1050 Wien, sein.

Das Gymnasium Draschestraße (GRG23VBS) versteht sich als innovative Schule, die neuen Entwicklungen aufgeschlossen gegenüber steht. Die Modulare Oberstufe, die bilinguale Schule (VBS) und Ganztagsklassen mit verschränktem Unterricht sind am GRG23VBS erfolgreich implementiert und somit Ausdruck dieses Muts zur Veränderung. Aus diesem Selbstverständnis war die Beteiligung an dieser Schulpartnerschaft mit den Wiener Symphonikern ein weitere Chance auf neue Erfahrungen. Die Schule sieht als zentrale Aufgabe die Erziehung der SchülerInnen zur kognitiven, sozialen, emotionalen und kreativen Kompetenz und Eigenverantwortung. Die Schule lebt Multikulturalität und fördert in der Auseinandersetzung mit verschiedenen Werthaltungen Offenheit und Respekt und begleitet die Entwicklung eigener reflektierter Standpunkte. Die SchülerInnen werden dabei unterstützt, einen erfolgreichen und authentischen Weg zu gehen und sich zu selbstbestimmten und schöpferischen Menschen zu entwickeln. Ein besonderes Anliegen ist es, SchülerInnen aus verschiedenen Kulturkreisen eine zweisprachige Ausbildung in Deutsch und Englisch zu ermöglichen.

Projekte Saison 2016-17

Projekt „Die Pinien von Rom“ mit der 6D der AHS Draschestraße

4. Symphonie von Felix Mendelssohn - Bartholdy
"Die Pinien von Rom" von Ottorino Respighi

Ziel des Projektes ist eine kreative Auseinandersetzung der Jugendlichen mit Musikstücken der Orchesterliteratur, dem Thema Programm-Musik und Fragestellungen wie „Kann man mit Musik einen Ort beschreiben? (Wie) gelingt es Respighi, Rom durch seine Musik darzustellen?“ Es werden auch andere Fächer mit einbezogen (z.B. Geografie, Deutsch, etc.). Entstehen sollen musikalische Beiträge, Improvisationen mit Instrumenten, Gesang, Tanz, Texte und bildnerische Beiträge, all das in Zusammenarbeit mit 5 MusikerInnen der Wiener Symphoniker, Musikvermittlerinnen, ev. einer Choreografin oder einer Sängerin. Am Schluss findet eine Performance an der Schule statt, bei der alle Beteiligten - also auch die Profimusiker - mitwirken.


Sie bzw. Ihre Schule hat Interesse an einer Partnerschaft mit den Wiener Symphonikern? Gerne helfen wir Ihnen weiter:

Kontakt

Mag. Bettina Büttner-Krammer
Musikvermittlung
Wiener Symphoniker
Daffingerstraße 4/DG, 1030 Wien

T +43 (0)1 58979-17
M +43 (0)664 335 30 78
E   b.buettner-krammer@wienersymphoniker.at