Der Zauberlehrling

Schulkonzert 2013-14

Walle! walle! Manche Strecke ...

Im Zentrum des zweiten Schulkonzertes, das sich an die 2.- 4. Volksschulklassen richtete, standen die beiden „Hits“ Der Zauberlehrling von Paul Dukas und Bolero von Maurice Ravel.

Ein wichtiges Element des Gesamtprojektes war wieder die umfangreiche Vorbereitung von LehrerInnen wie SchülerInnen. In einer Lehrer-Fortbildung am 18. Februar wurde den PädagogInnen das Unterrichtsmaterial vorgestellt. Insgesamt 20 Schulklassen kamen in den Genuss von Musikworkshops mit den Wiener Symphonikern, in denen gemeinsam musiziert wurde und die SchülerInnen die MusikerInnen des Orchesters persönlich kennen lernen konnten.

Durch das Programm des Schulkonzerts – mit der Dauer von einer Stunde – führte Christoph Matl, der im ersten Teil in die Rolle des Zauberers schlüpfte. Er erzählte die Geschichte des brühmten "Zauberlehrlings" von Johann Wolfgang von Goethe, trat in einen Wettstreit mit dem Dirigenten, Johannes Wildner, und zauberte das Publikum schließlich in die Geschichte hinein. Als das Orchester das ganze Stück durchspielte, stellten junge TänzerInnen den Zauberlehrling sehr lebendig dar.

Im zweiten Teil verwandelte Christoph Matl sich in einen feurigen spanischen Tanzlehrer. Als fulminante „Zugabe“ stand der Bolero von Maurice Ravel am Programm. Schon im Vorfeld wurde mit allen Kindern eine komplexe Mitmach-Aktion vorbereitet. Bestimmte Schulklassen im Publikum tanzten bei bestimmten Instrumentendurchläufen des Boleros eine Choreografie. Am Schluss, als das volle Orchester spielte, tanzte auch der ganze Saal mit. So endete das Konzert in einer musikalischen Symbiose aller Anwesenden.

Daß zum Zwecke, Wasser fließe ...

Hier eine kleine Auswahl an Rückmeldungen von den beteiligten LehrerInnen:

"Das Konzert war fantastisch, super organisiert, den Schauspieler fand ich ebenfalls sehr gut und vor allem beim Bolero sehr hilfreich. Auch das Orchester und der Dirigent waren sehr beeindruckend und man merkte, dass die Kinder die Wichtigsten waren. Bravo!"

"Danke für dieses eindrucksvolle Konzerterlebnis, das wir heute hatten. Nach der großartigen Vorbereitung (Workshop) war es eine anschauliche, sehr intensive und kindgerechte Art und Weise, wie die Kinder die Musik mit allen Sinnen erleben konnten. Bei der Nachbesprechung waren das positive Echo überzeugend. Wenn die Kinder die Musik in Zukunft hören, werden sie sicherlich schöne Erinnerungen damit verbinden."

"Das Konzert der Wr. Symphoniker war wirklich für die Kinder, die LehrerInnen und die Eltern ein ganz besonderes Erlebnis, an das alle noch gerne denken werden! Die Wr. Symphoniker und alle beteiligten großen und kleineren Helfereins haben mit diesem Konzert einen Grundstein gelegt, dass klassischen Musik von der nächsten Generation  als Sprache "verstanden" wird, die es zu erleben und zu verstehen gilt!"

Film - "Der Zauberlehrling"

Montag, 07.04.2014
Wiener Musikverein, Großer Saal

Johannes Wildner, Dirigent
Christoph Matl, Schauspieler
Luis Widmoser, Zauberlehrling
Wiener Symphoniker

Alexia, Blerina, Dzhenet, Enes, Laura, Sascha, Shyrete, Tiberiu (TänzerInnen)

Katrin Blantar, Juliett Zuza (Verein supersoulme), Choreografie
Bettina Büttner-Krammer, Konzept/Projektleitung

Gesamtspielzeit: 58:25

Weitere Videos zum Projekt

Making-Of zum "Der Zauberlehring"
Die Workshops zum Projekt

Weitere Videos auf Youtube >>> Playlist Young Symphony


Bildergalerie

Young Symphony Musikvermittlung
Schulkonzert 2016-17

Schubertiade

Wenn der weltberühmte Goldene Saal des Wiener Musikvereins zu einem Wohnzimmer umfunktioniert wird, kann das nur eines bedeuten: Franz Schubert lädt seine Freundinnen und Freunde zu einem seiner berühmten Hauskonzerte - einer Schubertiade!

Igudesman_Joo (c) Lukas Beck
Schulkonzert 2017-18

Igudesman & Joo

Upbeat, die Fortsetzung von BIG Nightmare Music, dem Erfolgsprogramm der Musikentertainer Igudesman und Jo, entführte das Publikum auf eine stürmische Fahrt quer durch alle erdenklichen Genres.

Bilder einer Ausstellung (c) Lukas Beck
Schulkonzert 2017-18

Bilder einer Ausstellung

Marko Simsa und die Wiener Symphoniker entführten die Kinder gemeinsam mit Hilfe von Mussorgskis Meilenstein "Bilder einer Ausstellung" in die Welt der bildenden Kunst.