Samstag21.00 Uhr
Bregenz, Seebühne

Squeo / Verdi "Rigoletto"

Horizontal Tabs

Info
Giuseppe Verdis mitreißendes und schaurig schönes Meisterwerk ist zum ersten Mal auf der Bregenzer Seebühne zu erleben. Der Regisseur und Bühnenbildner Philipp Stölzl betont in seiner Inszenierung Verdis einzigartige Kontraste zwischen Spektakel und intimem Kammerspiel. Dem zirkushaften Treiben auf dem Fest, der waghalsigen Entführung und dem gruseligen nächtlichen Sturm stehen innige Szenen zwischen Vater und Tochter sowie Gilda und dem Herzog gegenüber.

Interpreten

Daniele Squeo 
Dirigent 
Philipp Stölzl 
Inszenierung, Ausstattung und Licht 
Stephen Costello 
Tenor 
 (Der Herzog von Mantua)
Scott Hendricks 
Bariton 
 (Rigoletto)
Stacey Alleaume 
Sopran 
 (Gilda)
Goderdzi Janelidze 
Bass 
 (Sparafucile)
Rinat Shaham 
Mezzosopran 
 (Maddalena | Giovanna)
Sebastian Holecek 
Bariton 
 (Der Graf von Monterone)
Liviu Holender 
Bariton 
 (Marullo)
Taylan Reinhard 
Tenor 
 (Borsa)
Jorge Eleazar 
Bariton 
 (Der Graf von Ceprano)
Gloria Giurgola 
Sopran 
 (Die Gräfin )
David Kerber 
Mezzosopran 
 (Page)
Wired Aerial Theatre
Tanz 
Bregenzer Festspielchor
Gemischter Chor 
Benjamin Lack 
Chorleitung 
Prager Philharmonischer Chor
Gemischter Chor 
Lukáš Vasilek 
Chorleitung 
Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Giuseppe Verdi

"Rigoletto", Oper in drei Akten

"Rigoletto", Oper in drei Akten
120min
Komponist:Giuseppe Verdi (1813 - 1901) Details
Libretto: Francesco Maria Piave

Aufführungsort

Group

Festspielhaus Bregenz