Freitag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Shani, Bronfman / Brahms, Schubert, Wagner

Konzert zum Nationalfeiertag
Online Tickets kaufen

Das System sucht für Sie automatisch die besten verfügbaren Plätze der gewählten Preiskategorie aus.

Sie besitzen die folgende(n) Förder-Mitgliedschaft(en):
ANMERKUNGUm in den Genuss der ermäßigten Preise und vieler weiterer attraktiver Vorteile für Förder-Mitglieder zu kommen, buchen Sie bitte eine Förder-Mitgliedschaft im weiteren Kaufprozess. Bestehende Förder-Mitgliedschaften werden automatisch berücksichtigt.
Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen den Wiener Symphonikern und der Wiener Konzerthausgesellschaft durchgeführt. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung, Speicherdauer und Ihren Rechten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Wählen Sie Ihre Wunschplätze bequem in unserem interaktiven 3D-Sitzplan:
Rollstuhlplätze sind zum Preis von € 10,- im Vorverkauf bis eine Woche vor der Veranstaltung zu buchen. Für eine Begleitung steht nach Wunsch ein Platz in unmittelbarer Nähe zum regulären Kartenpreis zur Verfügung.
ANMERKUNG Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen den Wiener Symphonikern und der Wiener Konzerthausgesellschaft durchgeführt. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung, Speicherdauer und Ihren Rechten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Horizontal Tabs

Info
Philippe Jordan ehrte ihn kürzlich als den wohl besten „besten Pianisten der Gegenwart: Mit dem Grammy-Gewinner Yefim Bronfman haben die Wiener Symphoniker für die Saison 2019-20 wieder einen absoluten Ausnahmekünstler als Artist in Residence verpflichten können. Unter Leitung des Ersten Gastdirigenten Lahav Shani ist er hier mit Brahms Zweitem Klavierkonzert zu erleben. Bronfman zu lauschen ist so, „als befände man sich in einem überfüllten Raum, in dem ein besonders tiefsinniger Gesprächspartner zu sprechen beginnt und alles plötzlich verstummt, um ihm mit gebannter Aufmerksamkeit zuzuhören”, beschrieb die Chicago Sun Times einmal Bronfmans Wirkung auf sein Publikum. Sein Spiel ist positiv absolutistisch: Es zieht alles völlig in seinen Bann; lässt keinen Raum, Zeit und Gedanken für anderes. Und bleibt dabei niemals gleich. „Ich halte Tradition vielmehr für die sehr dicke Kruste, die wir an unseren Schuhsohlen mitschleppen”, erklärte Bronfman einmal seinen künstlerischen Ansatz. „Darüber wird vergessen, auf was es wirklich ankommt, was die Substanz ist. Ich versuche, es anders zu spielen - nicht, um es anders zu machen, als Selbstzweck! - so, wie ich es fühle. Und das wechselt von Aufführung zu Aufführung. Ich spiele völlig unterschiedlich von Nacht zu Nacht, und das geschieht ganz natürlich - selbstverständlich in einem bestimmten Rahmen des Annehmbaren, dem Stück Angemessenen.”

Interpreten

Yefim Bronfman 
Klavier 
Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Johannes Brahms

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83
1881
50min
1. Satz: Allegro non troppo
2. Satz: Allegro appassionato
3. Satz: Andante – Più adagio
4. Satz: Allegretto grazioso – Un poco più presto
***

-- PAUSE --

***
20min
Komponist: ***
Franz Schubert

Symphonie Nr. 7 h-moll D 759 "Unvollendete"

Symphonie Nr. 7 h-moll D 759 "Unvollendete"
1822
28min
1. Satz: Allegro moderato
2. Satz: Andante con moto

Dieses Konzert ist Teil der Aboserien

Weitere Termine

Mittwoch19.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Aufführungsort

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1037 Wien
Wiener Konzerthaus | Großer Saal

Kartenverkauf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Conductor Lahav Shani (c) Marco Borggreve
Musikverein Wien, Großer Saal
Shani, Bronfman / Rachmaninow, Schostakowitsch
CD Teaser
Compact Disc
100 Jahre Wiener Symphoniker