Donnerstag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Roth, Zimmermann / Berg, Schönberg

Horizontal Tabs

Info
Mit Werken von Arnold Schönberg und seinen beiden Schülern Anton Webern und Alban Berg hat der französische Dirigent François-Xavier Roth aus dem engsten Kreis der weltbekannten Zweiten Wiener Schule für diesen Konzertabend ausgewählt. Webern komponierte die Passacaglia zum Abschluss seines Kompositionsstudiums bei Schönberg. Zwar hält Webern sich darin mit der notierten Tonart in d-Moll zumindest teilweise an die barocke Tanzvorlage, stellt diese aber harmonisch immer wieder infrage. Berg lehnt sein Violinkonzert, das der verstorbenen Tochter von Alma Mahler und Walter Gropius gewidmet ist, an historische Strukturen an. Es ist das erste Solokonzert, das streng nach der Zwölftontechnik komponiert wurde und sich dennoch an die Tradition spätromantischer Konzerte hält. Auch Schönberg griff für seine symphonische Dichtung Pelleas und Melisande nicht nur auf einen Hinweis von Richard Strauss zurück, sondern bleibt teilweise im Stil der Spätromantik, wenngleich mit raueren Harmonien.

Interpreten

Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Anton Webern

Passacaglia für Orchester op. 1

Passacaglia für Orchester op. 1
1908, arr. 1918
11min
Komponist:Anton Webern (1883 - 1945) Details
Alban Berg

Konzert für Violine und Orchester "Dem Andenken eines Engels"

Konzert für Violine und Orchester "Dem Andenken eines Engels"
1935
23min
Komponist:Alban Berg (1885 - 1935) Details
Arnold Schönberg

"Pelleas und Melisande", symphonische Dichtung op. 5

"Pelleas und Melisande", symphonische Dichtung op. 5
1902-1903
44min
Komponist:Arnold Schönberg (1874 - 1951) Details

Weitere Termine

Mittwoch19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Aufführungsort

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1037 Wien
Wiener Konzerthaus | Großer Saal

Ähnliche Veranstaltungen

Manfred Honeck (c) Felix Broede
Musikverein Wien, Großer Saal
Honeck, Wiener Singverein / Frühling in Wien ABGESAGT