Montag19.30 Uhr
Bregenz, Festspielhaus

Orozco-Estrada / Haydn "Die Schöpfung"

Horizontal Tabs

Info
Zu Ehren des italienischen Nationaldichters Alessandro Manzoni komponierte Giuseppe Verdi seine überwältigende Messa da Requiem. Empört darüber, dass über dessen Tod "viele Worte, aber keine tief empfundenen" geschrieben wurden, schuf er ein großes Werk für Soli, Chor und Orchester. Mit diesem aufwühlenden und virtuosen Werk ist der Prager Philharmonische Chor in seiner zehnten Saison bei den Bregenzer Festspielen zu hören. Hierher zurück kehrt Fabio Luisi, der ehemalige Chefdirigent der Wiener Symphoniker, der in Bregenz zuletzt "Der Troubadour" leitete.

Interpreten

Bregenzer Festspielchor
Gemischter Chor 
Kornmarktchor
Gemischter Chor 
Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Joseph Haydn

"Die Schöpfung", Oratorium in drei Teilen Hob. XXI:2

"Die Schöpfung", Oratorium in drei Teilen Hob. XXI:2
1796-1798
109min
Komponist:Joseph Haydn Details

Medien

CD

Haydn: Die Jahreszeiten

Die Wiener Symphoniker und der Singverein interpretieren unter Karl Böhms Leitung mit bewegendem Tiefgang und mitreißendem Elan Haydns „Jahreszeiten“.

Aufführungsort

Group

Festspielhaus Bregenz

Ähnliche Veranstaltungen

Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Orozco-Estrada, Carroll / Strauss, Staud