Sonntag11.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal

Orininskiy, Prochart, Song, Sorokow, Flieder, Krumpöck, Grün, Vogt / Schubert, Dvorák, Mendelssohn Bartholdy

Kammermusik-Fest II

Horizontal Tabs

Info
Die Möglichkeit, die Musiker und Musikerinnen der Wiener Symphoniker in neuen Formationen und Zusammenstellungen beim Musizieren zu erleben, gehört zu den spannendsten Aspekten des Kammermusik-Fests. Anton Sorokow, Erster Konzertmeister der Wiener Symphoniker, stellte für das Matineekonzert des heurigen Kammermusik-Fests eigens ein Ensemble aus den Streichergruppen des Orchesters zusammen. Unterstützt u. a. von dem Ersten Solobratschisten und dem Ersten Solocellisten der Wiener Symphoniker präsentiert er ein Programm, das Schuberts B-Dur-Trio mit Dvoráks Terzett C-Dur und Mendelssohns Oktett für Streicher kombiniert.

Interpreten

Anton Sorokow 
Violine 
Edwin Prochart 
Violine 
Ge Song 
Violine 
Nikolay Orininskiy 
Violine 
Johannes Flieder 
Viola 
Karl-Heinz Krumpöck 
Viola 
Michael Vogt 
Violoncello 
Maria Grün 
Violoncello 

Programm

Antonín Dvorák

Terzett C-Dur für zwei Violinen und Viola op. 74

Terzett C-Dur für zwei Violinen und Viola op. 74
1887
20min
1. Satz: Introduzione. Allegro ma non troppo
2. Satz: Larghetto
3. Satz: Scherzo. Vivace
4. Satz: Thema con Variazioni. Poco Adagio
***

-- PAUSE --

***
20min
Komponist: ***

Dieses Konzert ist Teil der Aboserien

Aufführungsort

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1037 Wien
Wiener Konzerthaus | Schubert-Saal

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Juraj Valcuha
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Valcuha, Gavrylyuk, Rett / Prokofjew, Rachmaninow
CD Teaser
Compact Disc
100 Jahre Wiener Symphoniker