Samstag19.00 Uhr
Theater an der Wien

Matheuz / Rossini "Guillaume Tell"

Horizontal Tabs

Info
Gioachino Rossini hat selten eine literarisch so gewichtige Vorlage wie in seiner letzten Oper verarbeitet: Friedrich Schillers Drama Wilhelm Tell (1804) war als Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution entstanden und diente 1829 dem vermeintlichen Komponisten der Restauration als Anregung für eine hellsichtige Studie über Unterdrückung, über die Entstehung politischen Handelns und Heldentum. Und das kurz vor der zweiten französischen Revolution: Im Juli 1830 verlor wieder ein Bourbone den Thron.

Interpreten

Torsten Fischer 
Inszenierung 
Herbert Schäfer 
Dramaturgie 
John Osborn 
Tenor 
 (Arnold Melchthal)
Jane Archibald 
Sopran 
 (Mathilde)
Marie-Claude Chappuis 
Mezzosopran 
 (Hedwige)
Anita Rosati 
Sopran 
 (Jemmy)
Jérôme Varnier 
Bass 
 (Melchthal)
Ante Jerkunica 
Bass 
 (Gesler)
Edwin Crossley-Mercer 
Bass 
 (Walter Fürst)
Anton Rositskiy 
Tenor 
 (Ruodi)
Sam Furness 
Tenor 
 (Rodolphe)
Lukas Jakobski 
Bass 
 (Leuthold)
Arnold Schoenberg Chor
Gemischter Chor 
Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Weitere Termine

Samstag19.00 Uhr
Theater an der Wien
Dienstag19.00 Uhr
Theater an der Wien
Donnerstag19.00 Uhr
Theater an der Wien
Sonntag19.00 Uhr
Theater an der Wien
Dienstag19.00 Uhr
Theater an der Wien

Aufführungsort

Theater an der Wien
Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
Theater an der Wien