Dienstag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Mallwitz, Holloway, Gould, König / Wagner

Horizontal Tabs

Info
Mit 19 dirigiert sie ihre erste Oper, mit 27 wird sie in Erfurt die europaweit jüngste Generalmusikdirektorin. Letzte Saison übernahm sie die Position in Nürnberg. Jetzt steht sie zum ersten Mal am Pult der Wiener Symphoniker: Die deutsche Dirigentin Joana Mallwitz gehört zweifellos zu den vielversprechendsten Maestras, die sich mit Verve, Talent und Humor aktuell anschicken, das internationale Musikleben zu erobern. „Ein Taktstock wiegt nur 20 Gramm”, pariert Mallwitz beispielweise einmal, als sie gefragt wurde, ob das Dirigat des Marathons einer Wagner-Oper für eine Frau denn nicht zu anstrengend sei. Musikalisch gab sie die Antwort bereits mehrfach: Am Königlichen Opernhaus Kopenhagen dirigierte sie Wagners „Holländer”, an der lettischen Nationaloper in Riga „Rheingold” und „Götterdämmerung”. In Erfurt, die „Meistersinger von Nürnberg”. Und auch bei ihrem Debüt bei den Symphonikern steht Wagner am Programm: Unterstützt von Jennifer Holloway, Stephen Gould und Hans-Peter König gibt es den ersten Aufzug aus „Der Walküre” zu hören, nachdem im ersten Programmteil schon das Siegfried-Idyll erklang.

Interpreten

Joana Mallwitz 
Dirigentin 
Jennifer Holloway 
Sopran 
 (Sieglinde)
Stephen Gould 
Tenor 
 (Siegmund)
Hans-Peter König 
Bass 
 (Hunding)
Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Richard Wagner

"Siegfried-Idyll", Symphonische Dichtung WWV 103

"Siegfried-Idyll", Symphonische Dichtung WWV 103
1870
17min
***

-- PAUSE --

***
20min
Komponist: ***

Dieses Konzert ist Teil der Aboserien

Lahav Shani (c) Marco Borggreve
Abonnement
Wiener Symphoniker-Zyklus Plus

Weitere Termine

Montag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Aufführungsort

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1037 Wien
Wiener Konzerthaus | Großer Saal

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Constantinos Carydis (c) Thomas Brill
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Carydis, Mühlemann / Mozart, Respighi