Sonntag11.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Jordan, Bronfman, Rett / Brahms, Strawinski

Horizontal Tabs

Info
Musikalische Meilensteine prägen die Konzerte der Wiener Symphoniker 2019-20 – eine Saison, die in der Geschichte des Orchesters und seines Chefdirigenten selbst Meilenstein und Weggabelung zugleich bedeutet. Ist es doch die letzte, die Philippe Jordan in dieser Funktion mit den Symphonikern gemeinsam gestalten wird. Da ist es Zeit für eine Rückschau ebenso wie für einen metaphorischen Ausblick: durch bahnbrechende Schöpfungen der Musikgeschichte. Das Schaffen von Johannes Brahms bildet dabei ein natürliches Zentrum. Im Konzerthaus stehen nicht zuletzt die Instrumentalkonzerte an: technisch anspruchsvolle Werke, bei denen Brahms jeder rein äußeren Brillanz aus dem Weg geht und dafür Seelentöne anschlägt, deren Zartheit oft von herben Auseinandersetzungen bedroht wird. Im Falle des Ersten Klavierkonzerts sitzt am Flügel kein Geringerer als Yefim Bronfman, Artist in Residence in dieser Spielzeit. Kombiniert wird es hier mit einem weiteren „Meilenstein”: Strawinskis Sacre, das bei seiner Premiere 1913 einen handfesten Skandal auslöste.

Interpreten

Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Johannes Brahms

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll op. 15

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll op. 15
1856-1857
50min
Komponist:Johannes Brahms (1833 - 1897) Details
Igor Strawinski

"Le Sacre du printemps" ("Die Frühlingsweihe"), Ballett in zwei Teilen

"Le Sacre du printemps" ("Die Frühlingsweihe"), Ballett in zwei Teilen
1911-13, rev. 1922 und 1943
32min
Komponist:Igor Strawinski (1882 - 1971) Details

Weitere Termine

Samstag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Dieses Konzert ist Teil der Aboserien

Aufführungsort

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1037 Wien
Wiener Konzerthaus | Großer Saal

Ähnliche Veranstaltungen

Sebastian Weigle (c Wolfgang Runkel)
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Weigle, Bengtsson, Finley, Wiener Singakademie, Rett / Brahms, Rihm