Sonntag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal

Gimeno, Krijgh / Dutilleux, Saint-Saëns, Schumann

Horizontal Tabs

Info
Für sein Erstes Cellokonzert brach Camille Saint-Saëns mit der bis dahin herrschenden Konvention, Konzerte in drei Sätzen anzuordnen. Er strukturierte sein Werk in einem einzigen Satz, der allerdings in drei Abschnitte (Allegro non troppo, Allegretto con moto und Tempo primo) unterteilt ist. Sie sind eng aneinandergereiht und in zyklischer Form angeordnet. Trotz der Herausforderungen, die die Komposition an den Solisten stellt, wurde es zu einem der beliebtesten Stücke der großen Cellovirtuosen. Mehr als nur Virtuosin ist Harriet Krijgh, die österreichisch-holländische „Rising Star“, die laut Presse-Musikkritiker Wilhelm Sinkovicz längst „eine Künstlerin großen Formats“ ist. Seit ihrem fünften Lebensjahr hegt die junge Cellistin eine innige Beziehung zu ihrem Instrument, dem sie auf elegante und expressive Weise samtweiche Töne entlocken kann. Umrahmt wird das Cellokonzert von Henri Dutilleux Métaboles und Robert Schumanns Zweiter Symphonie.

Interpreten

Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Henri Dutilleux

"Métaboles", für großes Orchester

"Métaboles", für großes Orchester
1959-1964
17min
Komponist: Henri Dutilleux (*, ✝)
1. Satz: "Incantatoire"
2. Satz: "Linéaire"
3. Satz: "Obsessionnel"
4. Satz: "Torpide"
5. Satz: "Flamboyant"
Camille Saint-Saëns

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-moll op. 33

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-moll op. 33
1872
19min
Komponist: Camille Saint-Saëns (*, ✝)
***

-- PAUSE --

***
20min
Komponist: ***
Robert Schumann

Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61
1845-1846
38min
1. Satz: Sostenuto assai – Allegro, ma non troppo
2. Satz: Scherzo. Allegro vivace
3. Satz: Adagio espessivo
4. Satz: Allegro molto vivace

Weitere Termine

Freitag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal

Aufführungsort

Musikverein Wien
Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien
Musikverein Wien | Großer Saal

Kartenverkauf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lahav Shani (c) Marco Borggreve
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Shani / Weber, Beethoven, Schumann
Compact Disc
Robert Schumann: Die Symphonien