Sonntag11.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Fedosejev, Stradner / Dvorák, Tschaikowski

Slawische Matinee

Horizontal Tabs

Info
Werke von Dvorák und Tschaikowski mit einem ihrer größten Interpreten – Vladimir Fedosejev, Chefdirigent des Orchesters bis 2004, sorgt für den punktgenau passenden Ton. An seiner Seite glänzt der Erste Solocellist der Wiener Symphoniker, Christoph Stradner, in Dvoráks Cellokonzert.

Interpreten

Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Antonín Dvorák

Konzert für Violoncello und Orchester h-moll op. 104

Konzert für Violoncello und Orchester h-moll op. 104
1894-1895
40min
Komponist:Antonín Dvorák (1841 - 1904) Details
1. Satz: Allegro
2. Satz: Adagio ma non troppo
3. Satz: Finale. Allegro moderato
Pjotr Iljitsch Tschaikowski

Symphonie Nr. 3 D-Dur op. 29 "Polnische"

Symphonie Nr. 3 D-Dur op. 29 "Polnische"
44min
Komponist:Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893) Details

Medien

CD

Ancerl: The Philips Recordings

Karel Ančerl, der künstlerische Leiter der Tschechischen Philharmonie, am Pult der Wiener Symphoniker 1958/59.

Aufführungsort

Group

Wiener Konzerthaus

Ähnliche Veranstaltungen

Anna Netrebko (c) Julian Hargreaves
Musikverein Wien, Großer Saal
Orozco-Estrada, Netrebko, Semenchuk, Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde /Tschaikowski