Dienstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal

Fedosejev, Korobeinikov / Tschaikowski

Horizontal Tabs

Info
Vladimir Fedosejev, Publikumsliebling des Wiener Musikvereins und von 1997 bis 2004 Chefdirigent der Wiener Symphoniker, ist auch in der aktuellen Spielzeit wieder mit einem "russischen" Programm im Goldenen Saal zu erleben. Im Rahmen des saisonalen Tschaikowski-Schwerpunktes des Orchesters präsentiert der derzeitige Musikalische Leiter des Tschaikowski Symphonieorchesters des Moskauer Rundfunks ein reines Tschaikowski-Programm: das Klavierkonzert Nr. 1 wird von dem Moskauer Pianisten Andrei Korobeinikov in der nur selten zu hörenden Urfassung von 1874 zur Aufführung gebracht. Außerdem erklingt Tschaikowskis letztes und persönlichstes Werk, die "Pathétique", seine Symphonie Nr. 6, welche neun Tage vor Tschaikowskis Tod in St. Petersburg unter seiner Leitung uraufgeführt wurde.

Interpreten

Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Pjotr Iljitsch Tschaikowski

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23 (Originalfassung 1879)

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23 (Originalfassung 1879)
1874-75, rev. 1879 und 1888
33min
Komponist:Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893) Details
1. Satz: Allegro non troppo e molto maestoso
2. Satz: Andantino semplice
3. Satz: Allegro con fuoco
Pjotr Iljitsch Tschaikowski

Symphonie Nr. 6 h-moll op. 74 "Pathétique"

Symphonie Nr. 6 h-moll op. 74 "Pathétique"
46min
Komponist:Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893) Details
1. Satz: Adagio – Allegro non troppo – Andante – Moderato mosso – Andante – Moderato assai – Allegro vivo – Andante come prima – Andante mosso
2. Satz: Allegro con grazia
3. Satz: Allegro molto vivace
4. Satz: Finale. Adagio lamentoso – Andante

Aufführungsort

Group

Musikverein Wien

Ähnliche Veranstaltungen

Bregenz, Festspielhaus
Mazzola, Stroppa / Rossini, Cekovská, Respighi ABGESAGT