Strauss: Der Zigeunerbaron

Nikolaus Harnoncourt · Dirigent

Werke

Johann Strauss (Sohn)

"Der Zigeunerbaron", Operette in drei Akten

"Der Zigeunerbaron", Operette in drei Akten
1885
150min
Komponist:Johann Strauss (Sohn) (1825 - 1899) Details
Ouvertüre

Strauss: Der Zigeunerbaron

Wiener Symphoniker, Nikolaus Harnoncourt, Herbert Lippert, Rudolf Schasching, Julia Hamari, Wolfgang Holzmair, Christiane Oelze, Elisabeth von Magnus, Hans-Jürgen Lazar, Jürgen Flimm
1. Akt
1. Introduktion: "Das wär' kein rechter Schifferknecht"
2. Entrée-Couplet: "Als flotter Geist und früh verwaist"
3. Melodram und Ensemble: "So täuschte mich die Ahnung nicht" – "Ja, das Schreiben und das Lesen"
4. Couplet der Mirabella: "Just sind es vierundzwanzig Jahre"
5. Ensemble: "Dem Freier naht die Braut"
5a. Sortie: "Ein Falter schwirrt ums Licht"
5b Sortie: "Hochzeitskuchen"
6. Zigeunerlied: "So elend und so treu"
7. Finale I: "Arsena! Arsena!"
2. Akt
Entr'acte
8. Terzett: "Mein Aug' bewacht"
9. Terzett: "Ein Greis ist mir im Traum erschienen"
10. Ensemble: "Auf, auf, vorbei ist die Nacht"
10 1/2. Sortie
11. Duett: "Wer uns getraut"
12. Sittenkommissions-Couplet: "Nur keusch und rein"
12 1/2. Werberlied: "Her die Hand"
13. Finale II: "Nach Wien!"
3. Akt
Entr'acte
14. Chor: "Freuet Euch"
15. Couplet: "Ein Mädchen hat es gar nicht gut"
16. Marsch-Couplet und Chor: "Von des Tajo Strand"
17. Einzugsmarsch: "Hurra, die Schlacht mitgemacht"
18. Finale III: "Heiraten, Vivat!"

Tracks

CD 1
74:48
Johann Strauss (Sohn)
1.
Ouvertüre
8:30
2.
Introduktion
1:10
3.
Das wär' kein rechter Schifferknecht
1:02
4.
Jeden Tag Müh' und Plag
1:21
5.
Zum Teufel! Wieder die alte Hex!
2:42
6.
Als flotter Geist und früh verwaist
2:41
7.
Nun denn, mein wackrer Changeur
2:25
8.
Herrgott, ein altes Weib
4:10
9.
Zum Reichtum gratulier' ich Euch
2:40
10.
Hier bin ich...Ja das Schreiben und Lesen
3:23
11.
Wir wollen offen miteinander reden!
3:03
12.
Just sind es zweiundwanzig Jahre
3:53
13.
Dem Freier naht die Braut
3:25
14.
Bitte zu versuchen!...Hochzeitskuchen
4:04
15.
Mein Mädel gefällt dir also
1:31
16.
Ein Falter schwirt ums Licht
1:07
17.
So elend und treu
5:57
18.
Ich kenne die Weise
0:59
19.
Arsena! Arsena!
3:46
20.
Dschingrah, Dschingrah
3:05
21.
Wie wechselvoll beteilt mein Schicksal
2:57
22.
Nun zu des bösen Nachbars Haus
4:14
23.
Wojwode der Zigeuner?
6:43
CD 2
75:10
1.
Zwischenaktmusik
1:36
2.
Mein Aug' bewacht
4:49
3.
Ein Greis ist mir im Traum erschienen
2:26
4.
Ei, ei er lacht
1:35
5.
Da klingt es hohl
3:22
6.
Auf, auf, auf! Vorbei ist die Nacht
0:57
7.
Ha, das Eisen wird gefüge
2:53
8.
Ah, das ist ja großartig
1:07
9.
Wer hat euch denn getraut?
4:44
10.
Ich will Euch... Nur keusch und rein
4:11
11.
Vater! Vater!
1:05
12.
Mir helfen die Doktoren nicht
3:34
13.
Beruhigen Sie sich, meine Damen
1:58
14.
Nach Wien?
2:24
15.
Was gafft ihr noch? Ergreift sie!
1:08
16.
Hier die Hand, es muss ja sein
3:40
17.
Noch eben in Gloria
3:29
18.
O welch ein Glück!
7:49
19.
O voll Fröhlichkeit
1:56
20.
Zwischenaktmusik
1:36
21.
Freuet euch, freuet euch
0:46
22.
Ist es also wahr?
1:11
23.
Ein Mädchen hat es gar nicht gut
4:14
24.
Allen Respekt! Sie wissen genug
0:55
25.
Von des Tajo Strand
1:53
26.
Ja mein Gott, ich könnte
0:40
27.
Hurrah, die Schlacht mitgemacht
3:07
28.
Ihr alle, alle habt wacker
1:02
29.
Heiraten, Vivat!
3:29
30.
Als flotter Geist und früh verwaist
1:34
Gesamtspielzeit149:58
Kaufen

Info

„Der Zigeunerbaron“ ist eine Operette in drei Akten von Johann Strauß (Sohn). Das Libretto stammt von Ignaz Schnitzer und basiert auf der Novelle Sáffi von Mór Jókai. Die Uraufführung fand am 24. Oktober 1885 im Theater an der Wien in Wien statt. Strauß nahm sich so viel Zeit, wie sonst bei keiner anderen Operette. „Der Zigeunerbaron“ ist das persönlichste Zeugnis des Operetten-Komponisten Johann Strauß. Dies ist eine Live Aufnahme der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt im Wiener Konzerthaus aus dem Jahr 1994. Mit Sándor Barinkay – Herbert Lippert, Saffi – Pamela Coburn, Arsena – Christiane Oelze, Ottokar – Hans-Jürgen Lazar, Graf Peter Homonay – Wolfgang Holzmair, Kálmán Zsupán – Rudolf Schasching, Czipra – Julia Hamari, Mirabella – Elisabeth von Magnus, Conto Carnero – Jürgen Flimm, Pali – Robert Florianschütz und dem Arnold Schoenberg Chor.