Mahler: Symphonie Nr. 9

Interpreten

Hermann Scherchen, Dirigent
Wiener Symphoniker

Werke

Gustav Mahler

Symphonie Nr. 9 D-Dur

Tracks

CD 1
69:38
Gustav Mahler
Symphonie Nr. 9 D-Dur
1.
1. Satz: Andante comodo
21:15
2.
2. Satz: Im Tempo eines gemächlichen Ländlers – Etwas täppisch und sehr derb
16:05
3.
3. Satz: Rondo – Burleske. Allegro assai. Sehr trotzig
12:11
4.
4. Satz: Adagio. Sehr langsam und noch zurückhaltend
20:07
Gesamtspielzeit69:38
Kaufen

Horizontal Tabs

Info
Die 9. Symphonie ist das letzte vollendete Werk des Komponisten. Größtenteils entstand es in Toblach, im dortigen Domizil Mahlers. Seine Kompositionsweise setzte eine Gesamtkonzeption des Werkes voraus, so dass Mahler gleichzeitig an mehreren Sätzen der Sinfonie arbeitete. Mahler genoss die Zeit des Komponierens, was er nur durch gelegentliche Spaziergänge unterbrach. „Das Alleinsein ist den ganzen Tag über schön – sehr schön“, schrieb Mahler in einem Brief. Eine Live - Aufnahme mit den Wiener Symphonikern im Großen Saal des Wiener Musikvereins vom 19. Juni 1950.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Philippe Jordan Konzert Musikverein Wien (c) Julia Wesely
Musikverein Wien, Großer Saal
Jordan, Kulman, Singverein / Mahler "Symphonie Nr. 2"