"Scheherazade", symphonische Suite op. 35

Nikolai Rimski-Korsakow

Entstanden:1888
Dauer:ca. 45 min.
Komponist:Nikolai Rimski-Korsakow (1844 - 1908) Details
Details
Historische Veranstaltungen
Samstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Gabrilowitsch / Rimsky-Korsakov, Gabrilowitsch, P. I. Tchaikovsky, Glinka
Nikolai Rimski-Korsakow
"Scheherazade", symphonische Suite op. 35
Ossip Gabrilowitsch
Ouvertüre-Rhapsodie Nr. 6
Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23
Sonntag15.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Spörr, Schwoiser / Beethoven, , Rimsky-Korsakov
Rezitativ und Sopran-Arie mit obligater Flöte aus dem Oratorium "L'Allegro, il Pensioroso ed il Moderato" HWV 55
Nikolai Rimski-Korsakow
"Scheherazade", symphonische Suite op. 35
Dienstag00.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
O. Fried, G. Forst, Kittel, G. Maikl, Philharmonischer Chor Wien, Singakademie / G. Mahler, Rimski-Korsakow
Georg Maikl 
Tenor 
Philharmonischer Chor Wien
Gemischter Chor 
Wiener Singakademie
Gemischter Chor 
Gustav Mahler
"Das klagende Lied", Kantate für Soli, gemischten Chor und Orchester in der zweiteiligen Fassung
Nikolai Rimski-Korsakow
"Scheherazade", symphonische Suite op. 35
Mittwoch19.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Fock / Weber, R. Schumann, Mussorgski, Rimski-Korsakow
Carl Maria von Weber
Ouvertüre zur Oper "Oberon"
Robert Schumann
Symphonie Nr. 4 d-moll op. 120
Modest Petrowitsch Mussorgski
"Eine Nacht auf dem kahlen Berge", symphonische Dichtung für Orchester