Lyrische Symphonie in 7 Gesängen nach Gedichten von Rabindranath Tagore op. 18

Alexander von Zemlinsky

Entstanden:1922-1923
Dauer:ca. 45 min.
Aufführungsgeschichte:Uraufführung im Rahmen des Musikfests der IGNM: 04.06.1924, Prag, Neues Deutsches Theater; Dirigent: Alexander von Zemlinsky, Solisten: Tilly de Garmo (Sopran), Josef Schwarz (Bariton), Orcherster des Neuen Deutschen Theaters
Komponist:Alexander von Zemlinsky Details
Details
Historische Veranstaltungen
Sonntag11.00 Uhr
RAVAG Wien Wien
Zemlinsky, Hilletsgruber, Hammes / Zemlinsky
Alexander von Zemlinsky 
Dirigent 
Louise Hilletsgruber 
Sopran 
Karl Hammes 
Bariton 
Alexander von Zemlinsky
Zwischenspiel aus der Oper "Kleider machen Leute" op. 12
Alexander von Zemlinsky
Einzug und Tanz aus der Oper "Der Zwerg" op. 17
Alexander von Zemlinsky
4 Orchesterlieder nach Gedichten von Maeterlinck
Sonntag11.30 Uhr
Wien, ORF RadioKulturhaus
Moralt / Zemlinsky, R. Strauss
Rudolf Moralt 
Dirigent 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Alexander von Zemlinsky
Lyrische Symphonie in 7 Gesängen nach Gedichten von Rabindranath Tagore op. 18
Richard Strauss
"Symphonia Domestica" für großes Orchester op. 53
Samstag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Metzmacher, G. Lechner, Haunstein, Francesch / Stuppner, Zemlinsky
Ingo Metzmacher 
Dirigent 
Gabriele Lechner 
Sopran 
Rolf Haunstein 
Bariton 
Herbert Stuppner
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2
Alexander von Zemlinsky
Lyrische Symphonie in 7 Gesängen nach Gedichten von Rabindranath Tagore op. 18
Montag19.30 Uhr
Bregenz, Festspielhaus
U. Schirmer, G. Lechner, H. Welker / Brahms, Zemlinsky
Ulf Schirmer 
Dirigent 
Gabriele Lechner 
Sopran 
Hartmut Welker 
Bariton 
Johannes Brahms
Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90
Alexander von Zemlinsky
Lyrische Symphonie in 7 Gesängen nach Gedichten von Rabindranath Tagore op. 18