Ricercare à 6 voci, 2. Ricercare aus dem "Musikalischen Opfer" BWV 1079, für Orchester gesetzt von Anton Webern (1935)

Johann Sebastian Bach

Komponist:Johann Sebastian Bach Details
Dieses Werk ist Teil der"Das Musikalische Opfer" BWV 1079
Historische Veranstaltungen
Montag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Wallberg / J. S. Bach, W. A. Mozart, Brahms
Heinz Wallberg 
Dirigent 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Johann Sebastian Bach
Ricercare à 6 voci, 2. Ricercare aus dem "Musikalischen Opfer" BWV 1079, für Orchester gesetzt von Anton Webern (1935)
Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 "Haffner"
Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 g-moll op. 25 (Orchestrierung für großes Orchester: Arnold Schönberg)
Dienstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Wallberg / J. S. Bach, W. A. Mozart, Brahms
Heinz Wallberg 
Dirigent 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Johann Sebastian Bach
Ricercare à 6 voci, 2. Ricercare aus dem "Musikalischen Opfer" BWV 1079, für Orchester gesetzt von Anton Webern (1935)
Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 "Haffner"
Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 g-moll op. 25 (Orchestrierung für großes Orchester: Arnold Schönberg)
Mittwoch19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Wallberg / J. S. Bach, W. A. Mozart, Brahms
Heinz Wallberg 
Dirigent 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Johann Sebastian Bach
Ricercare à 6 voci, 2. Ricercare aus dem "Musikalischen Opfer" BWV 1079, für Orchester gesetzt von Anton Webern (1935)
Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 "Haffner"
Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 g-moll op. 25 (Orchestrierung für großes Orchester: Arnold Schönberg)
Donnerstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Wallberg / J. S. Bach, W. A. Mozart, Brahms
Heinz Wallberg 
Dirigent 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Johann Sebastian Bach
Ricercare à 6 voci, 2. Ricercare aus dem "Musikalischen Opfer" BWV 1079, für Orchester gesetzt von Anton Webern (1935)
Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 "Haffner"
Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 g-moll op. 25 (Orchestrierung für großes Orchester: Arnold Schönberg)