"Karl V", Bühnenwerk mit Musik in zwei Teilen op. 73

Ernst Krenek

Entstanden:1932-1933
Dauer:ca. 3:00 h
Aufführungsgeschichte:Uraufführung: 22.06.1938, Prag, Neues Deutsches Theater; Dirigent: Karl Rankl, Interpreten: Pavel Ludikar (Karl V), Lydia Kindermann (Juana), Anton Schmerzenreich (Ferdinand) u.v.a.
Komponist:Ernst Krenek (1900 - 1991) Details
Historische Veranstaltungen
Freitag20.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Häfner, Riegler, Steingruber, Schürhoff, Majkut, Meyer-Welfing, Mochar, Oeggl, O. Wiener, Logau, F. Messner, Wiener Kammerchor / Krenek "Karl V"
Herbert Häfner 
Dirigent 
Friedl Riegler 
Sopran 
Ilona Steingruber 
Sopran 
Ernst Krenek
"Karl V", Bühnenwerk mit Musik in zwei Teilen op. 73
Donnerstag19.30 Uhr
Bregenz, Festspielhaus
„Karl V.“ – Premiere
Lothar Koenigs 
Dirigent 
Uwe Eric Laufenberg 
Inszenierung 
Gisbert Jäkel 
Bühne 
Ernst Krenek
"Karl V", Bühnenwerk mit Musik in zwei Teilen op. 73
Sonntag11.00 Uhr
Bregenz, Festspielhaus
„Karl V.“
Lothar Koenigs 
Dirigent 
Uwe Eric Laufenberg 
Inszenierung 
Gisbert Jäkel 
Bühne 
Ernst Krenek
"Karl V", Bühnenwerk mit Musik in zwei Teilen op. 73
Donnerstag19.30 Uhr
Bregenz, Festspielhaus
„Karl V.“
Lothar Koenigs 
Dirigent 
Uwe Eric Laufenberg 
Inszenierung 
Gisbert Jäkel 
Bühne 
Ernst Krenek
"Karl V", Bühnenwerk mit Musik in zwei Teilen op. 73