Sonntag11.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Shani, Hahn / Dvorák, Brahms

Horizontal Tabs

Info
"Diese Frau ist einfach unglaublich", jubelte die Kritikerin des Tagesspiegels nach einem Berliner Auftritt der Violinistin Hilary Hahn im Mai 2015 begeistert. In der Tat: trotz ihrer jungen Jahre bespielt die dreifache Grammy-Gewinnerin, Solistin und Kammermusikerin bereits seit über 20 Jahren die renommiertesten Bühnen dieser Erde. Nun kommt sie wieder nach Wien, um gemeinsam mit den Wiener Symphonikern Dvoráks virtuoses Violinkonzert aufzuführen. Das Programm, mit dem das Orchester im Anschluss auf Tournee nach Frankeich, Schweiz und Deutschland gehen wird, beinhaltet außerdem Dvoráks Karneval Ouvertüre und nach Programmänderung auch Brahms' großartigen Vierte Symphonie. Bedauerlicherweise musste Philippe Jordan seine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen. Wir freuen uns, dass sich Lahav Shani kurzfristig bereit erklärt hat, das Dirigat zu übernehmen. Anmerkung: Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen den Wiener Symphonikern und der Wiener Konzerthausgesellschaft durchgeführt.

Interpreten

Hilary Hahn 
Violine 
Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Antonín Dvorák

Konzert für Violine und Orchester a-moll op. 53

Konzert für Violine und Orchester a-moll op. 53
1880
32min
1. Satz: Allegro ma non troppo
2. Satz: Adagio ma non troppo
3. Satz: Finale. Allegro giocoso, ma non troppo
***

-- PAUSE --

***
20min
Komponist: ***
Johannes Brahms

Symphonie Nr. 4 e-moll op. 98

Symphonie Nr. 4 e-moll op. 98
1884-1885
39min
1. Satz: Allegro non troppo
2. Satz: Andante moderato
3. Satz: Allegro giocoso – Poco meno presto – Tempo I
4. Satz: Allegro energico e passionato – Più Allegro

Aufführungsort

Group

Wiener Konzerthaus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Francois Xavier Roth (c) Marco Borggreve
Musikverein Wien, Großer Saal
Roth, Tamestit / Berlioz, Beethoven