Sonntag20.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal

Saraste, Gabetta / Schostakowitsch, Sibelius

Horizontal Tabs

Info
Mit ihrem faszinierenden Spiel erschafft Sol Gabetta "Phrasen von immenser Dichte, von Kraft und Klarheit, getragen von einem Klangideal, das nicht nur Schönheit will, sondern Leben", lobte die Kritik. Die argentinisch-französische Cellistin russischer Abstammung ist selbstbezeichnend Kind der strengen russischen Celloschule. Von Presse und Publikum gleichermaßen umjubelt, zeichnet sich die charismatische Instrumentalistin vor allem durch eine große Stil- und Repertoireflexibilität aus. Gabettas Aufnahme des Zweiten Cellokonzerts von Schostakowitsch öffnete ihr die Türen zu einer Weltkarriere. Nach ihrem umjubelten Auftritt mit den Wiener Symphonikern im Frühjahr 2015 präsentiert sie nun das Erste Cellokonzert des Komponisten, das dieser seinem Freund Mstislav Rostropovich widmete. Anmerkung: Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen den Wiener Symphonikern und der Wiener Konzerthausgesellschaft durchgeführt.

Interpreten

Wiener Symphoniker
Orchester 

Programm

Carl Nielsen

"Helios", Ouvertüre für Orchester op. 17

"Helios", Ouvertüre für Orchester op. 17
1903
12min
Komponist: Carl Nielsen (*, ✝)
Dmitri Schostakowitsch

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107
1959
29min
1. Satz: Allegretto
2. Satz: Moderato
3. Satz: Cadenza
4. Satz: Allegro con moto
***

-- PAUSE --

***
20min
Komponist: ***
Jean Sibelius

Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 43
1901-1902
44min
1. Satz: Allegretto
2. Satz: Andante, ma rubato
3. Satz: Vivacissimo
4. Satz: Finale. Allegro moderato

Dieses Konzert ist Teil der Aboserien

Aufführungsort

Group

Wiener Konzerthaus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Musikverein Wien, Großer Saal
Kavakos / Bach, Bruckner
Compact Disc
Dmitri Schostakowitsch: Die Symphonien