Montag20.30 Uhr
Paris, Philharmonie 1, Grande Salle
Jordan, Müller, G. Capuçon / R. Strauss

Horizontal Tabs

Interpreten

Herbert Müller 
Viola 

Herbert Müller wurde 1957 in Wien geboren und studierte an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Dieses Studium schloss er 1981mit Auszeichnung ab. Weitere Studien führten ihn auch an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zu Siegfried Führlinger.

Seit 1980 ist Herbert Müller Mitglied der Wiener Symphoniker, seit 1986 deren Erster Solobratschist. In dieser Funktion kann er auch auf zahlreiche solistische Auftritte mit dem Orchester zurückblicken - unter anderem mit Dirigenten wie Rafael Frühbeck de Burgos, Leopold Hager, Ulf Schirmer, Peter Gülke und Fabio Luisi. Internationale Engagements als Solist führten in mehrmals nach Polen (Wieniawski-Philharmonie Lublin), nach Ägypten, in die Ukraine und nach Portugal (mit dem Gulbenkian-Orchester unter Lawrence Foster).

Als Kammermusiker arbeitete Müller viele Jahre mit dem Glinka-Arenkow-Quartett und dem Ensemble „Vienna Concertino“, bei dem er in verschiedenen Besetzungen vom Trio bis hin zum Oktett spielte. Mit letzterem erfolgten außerdem zahlreiche Auftritt bei in- und ausländischen Festivals (Bregenzer Festspiele, Engadiner Musikwochen, Wallonie-Festival) sowie Konzertreisen durch Europa und in die USA.

Pädagogisch war Müller von 1992 bis 1994 als Assistent seines Lehrers Siegfried Führlinger an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien tätig. Seit 1994 leitet er eine eigene Klasse für Viola an der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Herbert Müller war Orchestervorstand und vom Betriebsrat delegiertes Mitglied des Vorstands.

Wiener Symphoniker

Programm

Richard Strauss

"Don Quixote, Fantastische Variationen über ein Thema ritterlichen Charakters", Tondichtung für großes Orchester op. 35 TrV 184

"Don Quixote, Fantastische Variationen über ein Thema ritterlichen Charakters", Tondichtung für großes Orchester op. 35 TrV 184
1896-1997
40min

-- PAUSE --

***
20min
Komponist:
Richard Strauss

"Ein Heldenleben", Tondichtung für großes Orchester op. 40 TrV 190

"Ein Heldenleben", Tondichtung für großes Orchester op. 40 TrV 190
1897-1898
46min
5. Satz: "Des Helden Friedenswerke"
6. Satz: "Des Helden Weltflucht und Vollendung"
1. Satz: "Der Held"
2. Satz: "Des Helden Widersacher"
3. Satz: "Des Helden Gefährtin"
4. Satz: "Des Helden Walstatt"

Weitere Termine

Montag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Dienstag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Samstag19.30 Uhr
MAAG Eventhalle Zürich
Sonntag18.00 Uhr
Genève, Victoria Hall

Aufführungsort

Philharmonie 1
221, avenue Jean-Jaurés, 75019 Paris

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Saraste, Gabetta / Schostakowitsch, Sibelius
Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal
Quintetto Sinfonico / Farkas, Danzi, Ibert, Ravel, Ligeti