Samstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Jordan / Beethoven

Horizontal Tabs

Info
Der "Mythos Beethoven" wäre nicht denkbar ohne die neun Symphonien: Und das nirgendwo mehr als in Wien, wo "alle Neune" uraufgeführt wurden und seitdem fest im Repertoire geblieben sind. Die Wiener Symphoniker haben den gesamten Zyklus zuletzt 1998-99 unter der Leitung ihres damaligen Chefdirigenten Vladimir Fedosejev aufgeführt. Nun ist es an der Zeit, sich gemeinsam mit dem heutigen Chefdirigenten Philippe Jordan dieser großen Herausforderung im Wiener Musikverein zu stellen. Mit der Symphonie Nr. 1, die gleich Beethovens Anspruch auf revolutionäre Erneuerungen deutlich macht, fällt der Startschuss. Tänzerisch wild folgt die ursprünglich Napoleon gewidmete "Eroica", die Symphonie Nr. 3 – die kürzlich bei einer Umfrage des BBC Music Magazines unter führenden Dirigenten als die wichtigste Symphonie der Musikgeschichte ausgezeichnet wurde.

Interpreten

Wiener Symphoniker

Programm

Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
1799-1800
25min
1. Satz: Adagio molto – Allegro con brio
2. Satz: Andante cantabile con moto
3. Satz: Menuetto. Allegro molto e vivace
4. Satz: Finale. Adagio – Allegro molto e vivace

-- PAUSE --

***
20min
Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 "Eroica"

Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 "Eroica"
47min
1. Satz: Allegro con brio
2. Satz: Marcia funebre. Adagio assai
3. Satz: Scherzo. Allegro vivace
4. Satz: Finale. Allegro molto – Poco Andante – Presto

Weitere Termine

Sonntag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal

Aufführungsort

Musikverein Wien
Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien

Kartenverkauf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Shenzhen Poly Theater
Jordan / Brahms, Beethoven
Compact Disc
Schubert: Symphonien Nr. 7 und 8