Mittwoch19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Hruša, Andsnes / Mendelssohn Bartholdy, Britten, Brahms

Horizontal Tabs

Info
Er wolle „nicht ins Leere schreiben“, bekannte Benjamin Britten einmal und fügte erklärend hinzu: „Fast jedes Stück, das ich geschrieben habe, entstand für eine bestimmte Gelegenheit und meistens auch für bestimmte Musiker.“ Auch sein einziges Klavierkonzert schrieb der englische Komponist 1938 für einen Pianisten – sich selbst. Mit unüberhörbarer Freude an seiner Doppelbegabung als Klaviervirtuose und Komponist schuf Britten ein brillantes, bezwingend unangepasstes Stück Musik. Vorgetragen wird es hier von Leif Ove Andsnes, den die New York Times als einen „Pianisten von meisterhafter Eleganz, Kraft und Einsicht“ beschrieb. Eigenschaften, die am Pult auch Jakub Hruša als einen der meistversprechenden Dirigenten der Gegenwart auszeichnen.

Interpreten

Wiener Symphoniker

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy

"Meeresstille und glückliche Fahrt", Konzertouvertüre nach Gedichten von Goethe op. 27

"Meeresstille und glückliche Fahrt", Konzertouvertüre nach Gedichten von Goethe op. 27
1828, rev. 1834
13min
Benjamin Britten

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 13

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 13
1938, rev. 1945
34min
1. Satz: Toccata. Allegro molto e con brio
2. Satz: Waltz. Allegretto
3. Satz: Impromptu. Andante lento
4. Satz: March. Allegro moderato, sempre alla marcia

-- PAUSE --

Johannes Brahms

Symphonie Nr. 4 e-moll op. 98

Symphonie Nr. 4 e-moll op. 98
1884-1885
40min
1. Satz: Allegro non troppo
2. Satz: Andante moderato
3. Satz: Allegro giocoso – Poco meno presto – Tempo I
4. Satz: Allegro energico e passionato – Più Allegro

Weitere Termine

Donnerstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal

Aufführungsort

Musikverein Wien
Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien
Musikverein Wien | Großer Saal

Kartenverkauf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Jordan, Magee, Vondung, Schager, Ivashchenko, Singakademie / Beethoven