Kammermusik-Fest

4 Veranstaltungen

Abonnement

Info

Dass hervorragende Musikerinnen und Musiker auch ohne Dirigent ausgezeichnet musizieren können, beweisen die Wiener Symphoniker jedes Jahr mit ihren traditionellen Kammermusikkonzerten. Die einzelnen Programme – im Dialog mit dem Repertoire auf der großen Bühne konzipiert – weisen neue und spannende Querverbindungen im Werk eines Komponisten auf und beweisen, dass das Fundament allen symphonischen Schaffens seit jeher das kammermusikalische Musizieren darstellt. Während auf der großen Bühne Philippe Jordan die Bach-Renaissance nachzeichnet, widmet sich ein Abend dem „böhmischen Bach“, Barockkomponist Jan Dismas Zelenka, dessen höchst originelle und unkonventionelle Werke in den vergangenen Jahren wiederentdeckt wurden. Mit dem Ersten Streichsextett des Komponisten wird beim zweiten Kammerkon-zert das Augenmerk auf das kammermusikalische Werk Johannes Brahms‘ gelenkt, dem auch im symphonischen Hauptprogramm ein großer Schwerpunkt gewidmet ist. Nicht fehlen darf im Beethoven-Jubiläumsjahr natürlich dessen Kammermusik – sind doch die formellen Innovationen, die Ludwig van Beethoven auf dem Gebiet der Symphonie vollbrachte, ohne seine Streichquartette nicht zu denken. Interpretiert werden drei seiner schönsten und einflussreichsten Quartette vom renommierten HABE-Quartett. Kein direktes Pendant hat der verbleibende Termin der Reihe: Ein Kurt-Weill-Abend mit dem Anna Rothschild Ensemble.

Schubert Saal Wiener Konzerthaus
Freitag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal
Gansch, Kaiser, Gillinger, Büchler, Eisterer, Leipold / Zelenka, Telemann, Fasch
Kammermusik-Fest I: Der böhmische Bach
Robert Gillinger 
Fagott 
Hermann Eisterer 
Kontrabass 
Sonja Leipold 
Cembalo 
  •  
Jan Dismas Zelenka
Sonate Nr. 4 g-moll für zwei Oboen, Fagott und Basso continuo ZWV 181,4
Georg Philipp Telemann
Triosonate F-Dur für Violine, Fagott und Basso continuo TWV 42:F1
Johann Friedrich Fasch
Sonate F-Dur für Violine, Oboe, Fagott und Basso continuo FaWV N:F4
Schubert Saal Wiener Konzerthaus
Montag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal
Orininskiy, Pöchhacker, Bernhart, Bernhart, Günther-Mészáros, Günther / Brahms, Tschaikowski
Kammermusik-Fest II
Stephanie Bernhart 
Viola 
Michael Günther 
Violoncello 
Zsófia Günther-Mészáros 
Violoncello 
  •  
Johannes Brahms
Streichsextett Nr. 1 B-Dur op. 18
Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Streichsextett d-moll op. 70 "Souvenir de Florence"
Brahms Saal
Dienstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Brahms-Saal
Sugár, Anna Rothschild Ensemble / Weill
Kammermusik-Fest III
Mit Texten von Bertolt Brecht, François Villon und Rudyard Kipling
Kurt Weill
"Kleine Dreigroschenmusik", Suite aus der "Dreigroschenoper" für Blasorchester, Klavier und Schlagwerk
Kurt Weill
Ausschnitte aus dem Konzert für Violine und Blasorchester op. 12
Schubert Saal Wiener Konzerthaus
Dienstag19.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal
HABE Quartett Wien / Beethoven
Kammermusik-Fest IV
Johannes Flieder 
Viola 
Michael Vogt 
Violoncello 
  •  
Ludwig van Beethoven
Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2
Ludwig van Beethoven
Streichquartett C-Dur op. 59 Nr. 3
Ludwig van Beethoven
Streichquartett F-Dur op. 135