Johann Strauss: Raritäten

Václav Neumann

Interpreten

Václav Neumann, Dirigent
Wiener Symphoniker

Tracks

CD 1
63:40
Johann Strauss (Sohn)
1.
Carousel-Marsch, op. 133
2:42
2.
Spiralen. Walzer, op. 209
9:01
3.
Amazonen-Polka, op. 9
2:34
4.
Melodien-Quadrille, op. 112, nach Motiven von Giuseppe Verdi. Pantalon - Eté - Poule - Pastourelle - Finale
4:40
5.
An der Wolga
5:20
6.
Johannis-Käferln. Walzer, op. 82
7:08
7.
Niko-Polka, op. 228
4:02
8.
Wiener Punch-Lieder. Walzer, op. 131
8:47
9.
Neue Melodien-Quadrille, op. 254, nach Motiven von Giuseppe Verdi. Pantalon - Eté - Poule - Pastourelle - Finale
5:46
10.
Haute Volée-Polka, op. 155
3:27
11.
Die Jovialen. Walzer, op. 34
7:45
12.
Furioso-Pola (quasi Galopp), op. 260
2:28
Gesamtspielzeit63:40

Horizontal Tabs

Info
Der böhmischen Musiker Václav Neumann hatte mit den Wiener Symphonikern ein jahrzehntelanges künstlerisches Naheverhältnis. Das bezog sich allerdings auf die enge Zusammenarbeit in den großen Wiener Konzertsälen mit dem Standardrepertoire der klassischen Symphonik. Im September 1989, im Sendesaal des Wiener Funkhauses betrat Neumann mit diesem ungewöhnlichen Johann Strauß -Repertoire musikalisches Neuland. Er hat sich gewünscht, dass diese Aufnahmen auch auf CD erscheinen, doch leider hat er die Realisierung dieses langgehegten Planes nicht mehr erlebt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Manfred Honeck (c) Felix Broede
Musikverein Wien, Großer Saal
Honeck, Wiener Singverein / Frühling in Wien