Mediathek

Erleben Sie die Wiener Symphoniker auf CD und DVD

Compact Disc

Brahms: Symphonie Nr. 1

Eine historische Aufnahme aus dem Jahre 1952 aus dem Wiener Konzerthaus mit einem "ungekannten" Sergiu Celibidache.

Compact Disc

Bruckner: Symphonie Nr. 2

Anlässlich des 100. Geburtstag des legendären intalienischen Dirigenten Carlo Maria Giulini gab es eine Neuauflage von Bruckners Zweiter aus dem Jahre 1974.

Compact Disc

Der Karneval der Tiere

Die große zoologische Fantasie Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns ist nicht nur ein tierischer Spaß für das Publikum von morgen.

Compact Disc

Dvorák: Symphonie Nr. 9

Anlässlich des 70. Jahrestags des Endes des Zweiten Weltkriegs erschien eine besondere Neuauflage mit dem tschechischen Dirigenten Karel Ančerl.

Compact Disc

Frühling in Wien

Seit über 40 Jahren gehört das traditionelle TV-Osterkonzert "Frühling in Wien" der Wiener Symphoniker zu den großen Höhepunkten im Konzertkalender.

Compact Disc

Johann Strauss

Ganz im Zeichen der Gebrüder Strauss und der urwienerischen Musiktradition steht die CD „Johann Strauss“ unter der Leitung von Manfred Honeck.

Compact Disc

Mahler: Das Lied von der Erde

Als weitere historische Veröffentlichung aus dem Archiv der Wiener Symphoniker ist die herausragende Interpretation von Gustav Mahlers Das Lied von der Erde.

Compact Disc

Mahler: Symphonie Nr. 1

Die erste Veröffentlichung des eigenen Labels der Wiener Symphoniker präsentiert Mahlers Symphonie Nr. 1 unter dem ehemaligen Chefdirigenten Fabio Luisi.

Compact Disc

Mahler: Symphonie Nr. 6

Aufgenommen unter der Leitung Fabio Luisi, steht diese Symphonie in einem direkten, historischen Bezug vom Orchester zum Komponisten.

Compact Disc

Schubert: Symphonien Nr. 7 und 8

Zum Abschluss von Philippe Jordans erster Spielzeit als Chefdirigent erschienen Schuberts Symphonien Nr. 7 ("Unvollendete") und Nr. 8 ("Große C-Dur") auf CD.

Compact Disc

Tschaikowski: Pathétique

Mit dem Amtsantritt des neuen Chefdirigenten Philippe Jordan erschien eine besondere Aufnahme mit Tschaikowskis letztem Werk, seiner Symphonie Nr. 6.