"Concerto funèbre" für Solovioline und Streichorchester

Karl Amadeus Hartmann

Entstanden:1939, rev. 1959
Dauer:ca. 22 min.
Aufführungsgeschichte:Uraufführung (Urfassung): 29.02.1940, St. Gallen, Tonhalle; Dirigent: Ernst Klug. Uraufführung (Neufassung): 12.11.1959, Braunschweig, Staatstheater; Dirigent: Heinz Zeebe, Solist: Wolfgang Marschner (Violine), Staatsorchester Braunschweig
Komponist:Karl Amadeus Hartmann Details
Historische Veranstaltungen
Sonntag19.30 Uhr
Wien, ORF RadioKulturhaus
Maderna, W. Schneiderhan, Valenzi / Webern, Urbanner, K. A. Hartmann, Schönberg
Bruno Maderna 
Dirigent 
Wolfgang Schneiderhan 
Violine 
Frieda Valenzi 
Klavier 
Anton Webern
Sechs Stücke für Orchester op. 6 (Originalfassung 1909)
Erich Urbanner
Konzert für Klavier und Orchester
Karl Amadeus Hartmann
"Concerto funèbre" für Solovioline und Streichorchester
Mittwoch19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Kitajenko, W. Schneiderhan / Schubert, K. A. Hartmann, P. I. Tchaikovsky
Dmitrij Kitajenko 
Dirigent 
Wolfgang Schneiderhan 
Violine 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Franz Schubert
Ouvertüre im italienischen Stil C-Dur D 591
Karl Amadeus Hartmann
"Concerto funèbre" für Solovioline und Streichorchester
Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Symphonie Nr. 6 h-moll op. 74 "Pathétique"
Donnerstag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Kitajenko, W. Schneiderhan / Schubert, K. A. Hartmann, P. I. Tchaikovsky
Dmitrij Kitajenko 
Dirigent 
Wolfgang Schneiderhan 
Violine 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Franz Schubert
Ouvertüre im italienischen Stil C-Dur D 591
Karl Amadeus Hartmann
"Concerto funèbre" für Solovioline und Streichorchester
Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Symphonie Nr. 6 h-moll op. 74 "Pathétique"
Freitag19.30 Uhr
Musikverein Wien, Großer Saal
Kitajenko, W. Schneiderhan / Schubert, K. A. Hartmann, P. I. Tchaikovsky
Dmitrij Kitajenko 
Dirigent 
Wolfgang Schneiderhan 
Violine 
Wiener Symphoniker
Orchester 
Franz Schubert
Ouvertüre im italienischen Stil C-Dur D 591
Karl Amadeus Hartmann
"Concerto funèbre" für Solovioline und Streichorchester
Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Symphonie Nr. 6 h-moll op. 74 "Pathétique"